Ganz nebenbei ...

Der August ist der Monat der Sternschnuppen, auch Perseiden genannt. Ihren Namen verdanken sie dem Sternbild Perseus, das nach Einbruch der Dunkelheit am Nordosthimmel zu sehen ist. Von dort bewegen sich Perseiden scheinbar in alle Himmelsrichtungen. „Bewegen“, dieses Wort ist natürlich viel zu unromantisch für so ein Himmelsereignis. Ich nenne es jetzt einfach den Tanz der Sternschnuppen, - hört sich besser an, stimmts?

Der Höhepunkt mit den höchsten Fallraten ist voraussichtlich in der Nacht vom 12. auf den 13. August erreicht.

wichtige Einträge
Neueste Einträge
Kategorien

© 2014 Rita Kahnt