Ganz nebenbei ...


Gedanken auf der Autobahn

*****

Fahr Autobahn, fast automatisch.

Ich schalte, kupple, fahr apathisch.

Das Radio brüllt und immer wieder

spielt es dieselben alten Lieder.

Die Landschaft fliegt an mir vorbei,

Geschwindigkeit macht seltsam frei.

Der Motor summt in meinen Ohren

und die Gedanken in mir bohren

gerade Löcher in mein Leben,

wühlen und suchen, überlegen,

was morgen ist, was gestern war,

und vor den Augen sonderbar,

läuft zeitgerafft ein Kinostreifen

mit meinen eigenen Lebensschleifen.

Der Film heißt: Lebensautobahn.

Ich seh mich bremsen, stoppen, fahren.

Das Ziel sieht man schon aus der Ferne.

Noch kann ich parken, oft und gerne.

wichtige Einträge
Neueste Einträge
Kategorien

© 2014 Rita Kahnt