Wünsche und Grüße …

Jedes Jahr nimmt man sich vor: „Dieser Advent soll aber endlich mal anders werden und vor allem, frei von Hektik!“ Wie illusorisch! Denn das geht sowieso nicht. Wenn man das wirklich will, dann müsste man Urlaub machen und 2 oder 3 Wochen verschwinden, weit weg. Aber wer macht das schon im Advent?

Man hat so fürchterlich viele … Korrektur ! … so wunderbar viele Freunde, Bekannte und Verwandte, die Familie jetzt hierbei mal ganz außer Acht gelassen.

Über die Jahre habe ich mir eine schöne Angewohnheit angeeignet. Ich treffe mich vor Weihnachten gerne mit dem einen oder anderen, auf einen Adventskaffee, auf ein Weihnachtsbierchen, oder Nikolaussektchen.

Oft bleibt es nicht bei dem …chen hintendran. Und wiedermal ist dann ein Abend vorbei.

Dann kommen die vielen Weihnachtsfeiern. Die offiziellen und die in der Nachbarschaft und bei Freunden, - mit Feuerschale, Grillwurst und Glühwein. Dann spielt man Taxi und fährt den Mann zu vorweihnachtlichen Männerrunden. Und jedes Wochenende ist irgendwo Weihnachtsmarkt. Den darf man natürlich auch nicht verpassen. Schöne Konzerte und Veranstaltungen gibt es ja auch mehr als genug. Weihnachtsgeschenke müsste man besorgen, zum Frisör sollte man unbedingt auch noch mal vor den Feiertagen. Ja und dann müsste man die Weihnachtspost erledigen. Und so vergehen die Dezembertage bis Weihnachten wie im Fluge.

Ganz wichtig noch, das Oma-Sein macht im Advent besonders viel Freude.

Ich habe gerade vor einer Stunde beschlossen, meine Weihnachtswünsche schon heute auf den Weg zu schicken.

Ich wünsche meinen Lesern ein frohes Weihnachtsfest.

Ein klein wenig detaillierter will ich aber schon werden.

Alle guten Wünsche für Freunde, Verwandte und Bekannte, hier in Fürstenwalde und der Umgebung.

Herzliche Weihnachtsgrüße schicke ich auch nach Steinhöfel , Rauen und Bad Saarow. Besondere Grüße gehen ins Klinikum an einen lieben Freund.

An alle Kauzen im Thüringer Wald und auch an jene Kauzen, die nun keine Thüringer mehr sind: „Schöne Weihnachten wünscht Euch Eure Kauzen-Rita“.

Ganz liebe Weihnachtsgrüße schicke ich Richtung Norden in die Südermarsch und Richtung Süden, nach Borna in Sachsen.

Merry Christmas für Gaby und Chris und den kompletten Kulturstammtisch in Berlin-Friedenau.

Na und wenn ich an Berlin denke, dann denke ich auch sofort an Euch beide, Karin und Bettina - frohe Weihnachten.

Silvi, Dich vergesse ich natürlich nicht, sorry, wenn mein Handy so oft aus ist. Feiere schön!

Und alle anderen sind mir nicht weniger wichtig. Habt alle eine gute Zeit und schaut nach Weihnachten mal wieder auf meiner Homepage vorbei.

Bis nach den Feiertagen

Eure Rita

wichtige Einträge
Neueste Einträge
Kategorien

© 2014 Rita Kahnt